post

FatBoysRun Episode 86 – Eric von schnelleBeine

In der aktuellen Episode hat René sich Erich von schnelleBeine.com eingeladen.

Eric praktiziert seit einem Jahr den Miracle Morning und ist überzeugter Barfussläufer.

Wir reden seine Anfänge mit Vibrams, selbstgebaute Chala Sandals und ZEMGear Barfuss-Schuhe.

 

7 thoughts on “FatBoysRun Episode 86 – Eric von schnelleBeine

  1. Hallo,
    wieder mal sehr interessante, informative Folge (da ich mich derzeit auch im Barfußlauf teste . 🙂
    Habe ich es überhört, oder von welcher Marke waren die angesprochenen Laufsocken?
    Liebe Grüße und weiter so! Alexandra

  2. Hi ihr Lieben,

    erst mal ein großes Komplement an Euch. Ich höre Euch oft beim Sport und ohne diesen Podcast wären meine Trainingseinheiten um eine Attraktion ärmer.

    Beim Thema Minimalschuh / Barfußlaufen reihe ich mich zu den vielen ein, die fasziniert drumrumschleichen und überhaupt im Sommer gern wenig Schuh am Fuß haben. Die letzte Folge gibt einen kleinen Einblick, wie viel es da noch zu entdecken und auszuprobieren gibt!

    Im Alltag trage ich seit letztem Jahr gern die Vapor Glove von Merrell, also ein Einsteigermodell, aber schon in den 90ern bin ich mit sowas durchs Sommersemester an der Uni gestapft: https://lederscheune.de/Bundschuhe-Roemerschuhe: Römerschuhen, gefertigt aus einem einzigen Stück Leder. Die gaben dem Style die, ömm, besondere Note – und ja, bei uns Geisteswissenschaftlern ging das xD

    Und jetzt? Habt Ihr mich mit Chalas angefixt. Die kannte ich vorher überhaupt noch nicht. Und wie das Leben so spielt, lässt der Beruf mir zum Glück die Freiheit, diese Sandalen einen Großteil der Zeit zu tragen. Also auf in einen neuen Mini-Minimalschuh-Sommer!

    Ich wünsche uns eine Zeit voller toller Erfahrungen – unter der Fußsohle und anderswo. Macht weiter so!

    • Hallo Awe!
      Danke für die Römer-Nikes – schaue ich mir mal an.
      Bin heute die ersten 5k in Vibrams gelaufen, ging erstaunlich gut.
      Die Chalas habe ich heute für mich, meine Tochter und Partnerin bestellt. Werde drüber berichten!
      LG
      René

  3. Hallo Ihr Zwei,
    das war wieder eine Unterhaltsame Folge, die mich wieder schmunzeln lassen hat.
    Wie Erich schon vermutet hat, so hadere auch ich mit dem Begriff Barfußschuhe entweder man ist Barfuß oder man trägt Schuhe (Minimalschuhe), ist wieder so eine Marketing Masche der Schuhindustrie.
    Ich laufe (und gehe) auch schon längere Zeit Barfuß oder in Minimalschuhen in allen möglichen Varianten und muss sagen Barfußlaufen ist noch mal eine ganz andere Nummer, man kommt viel weicher auf dem Boden auf als mit der dünsten Sohle da die Sensorik einfach durch nichts geblockt wird. Leider sind viele meiner Laufstrecken nicht für meine nackten Füße geeignet so muss ich notgedrungen öfters auf Minimalschuhe ausweichen.
    Nichts desto trotz macht weiter so eine gute Unterhaltung, ihr Entwickelt Euch seit der 1. Folge ständig Positiv nach OBEN. Danke Olaf

  4. hallo Leute,

    mega interessante folge diesmal! habe ich sofort verschlungen….
    ich bin auch begeisterter „Barfussläufer“ und mittlerweile kann ich nicht anderes mehr tragen.
    so wie Eric habe ich vor einem Jahr durch Born to run mit dem minimal Schuhen gestartet.
    und jetzt mittlerweile auch bei den Chalas angekommen, ich empfehle die EVO Light. 4 mm und eine feste Schnürrung. halten bombenfest am Fuss. am Wochenende im Salzkammergut am Mondseelauf damit gemacht und selbst bei Regen liebe ich damit zu laufen!

    meine Vorteile, die ich festgestellt habe:
    meine Füße und Beine sind viel muskulöser geworden. dadurch dass dieser Untersatz viel flexibler ist, müssen alle Muskeln und Sehen am Fuss gut mit arbeiten.
    man entwickelt automatisch den Vorderfusslauf.

    Googelt mal Chi Running – dies hat mir mit der Umstellung geholfen.
    ebenfalls eine Schrittfrequenz von 180per minute…

    angefangen habe ich mit Vivobarefoot Schuhen…
    und zwar mit Freizeit Schuhen. (die haben auch tolle Lederschuhe.)
    weiter ging es mit vivobarefoot Laufschuhen – mit denen bin ich auch meinen ersten Marathon in Wien gelaufen. und was hatte ich Bammel davor, barfussschuhe oder normale Laufschuhe? schaffe ich damit 42km? ich hatte keine schmerzen in den Füssen. aber Ermüdung in den beinen…

    jetzt habe ich mich weiterentwickelt zu challa Sandalen.
    der erste Lauf war ein 18km lauf. ich habe die letzte Little Dessert Runners Folge gehört.
    und: eine neue Bestzeit für 15km bei mir! fatboysrun und Sandalen – Bestzeit.
    Ich liebe diese Sandalen!!!
    gerade weil ihr von ethischer und nachhaltigen firmen gesprochen habt, finde ich gerade vivobarefoot und challas, sehr toll. ich stehe voll hinter ihren Produkten.

    ein begeisterter Hörer aus Wien.
    macht weiter so.
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.