FatBoysRun Episode 54 – mit Burger

Liebe Girls und Boys,

der liebe Philipp und der liebe René waren heute den ganzen Tag zusammen unterwegs und da wir uns schon so lange nicht mehr gesprochen haben, haben wir ganz spontan bei einem Burger und einem Ginger Ale einen Podcast für Euch aufgenommen.

Schaut noch mal bei der Kappenschmiede rein, es gibt noch ein paar FatBoysRun Trucker äh Pardon, Trailcaps 😉

 

6 Comments

  1. Finde, Profisportler sollten wie normale Arbeitnehmer bezahlt werden, d.h. ca 20 Euro/h, wie auch immer das geregelt wird. Geld aus dem Sport nehmen is nicht so toll, es gibt halt Leute, die sind darauf angewiesen im Sport Geld zu verdienen, weil sie sonst wenige Möglichkeiten haben.
    (Sorry, für die lapsigen Formulierungen)

  2. Interessante Diskussion zu den beiden Zwillingen. Egal wie man zu ihnen steht, ihre Marketingabteilung leistet auf jeden Fall gute Arbeit: Sie können als eine der wenigen deutschen Läuferinnen allein vom Laufen leben – auch wenn dann in Rio eine Vollzeitbeschäftigte schneller ist als die beiden. Und sie schaffen es, Menschen in Zeiten von GPS-Uhren und Apps ein ausfüllbares Trainingstagebuch zum Preis von 17,95 Euro (!) zu verkaufen.

  3. Ich mag den Live-Charakter der Folge, aber wenn ihr beide ein Mikro hättet, wärt ihr leichter zu verstehen. Aber alles in allem, eine eurer Besten!

    Zum Bergauf laufen, empfinde ich gerade wenn einige steile Gehpassagen beim Alpinen Trails ganz geil. Aber wenn man so zwei Stunden mit Händen und Füßen auf allen Vieren den Berg hoch kraxeln muss ist das auch nicht zu hundert Prozent meins. Dafür geh ich dann doch lieber mit Stiefeln und Seil Bergsteigen und ernte am Schluss stolz das Gipfelkreuz.

    1. Ja, die Umstände waren speziell. Vor allem war die Aufnahme, auf Grund von Zeitdruck, Philipp musste ja irgendwann wieder mit dem Zug nach Utrecht, so nicht geplant. Wir hatten aber massiven Stau auf dem Rückweg von Köln, so dass wir auch den gemeinsam geplanten Lauf absolut nicht mehr hinbekommen haben. Philipp ist von 5:00 bis 23:30 unterwegs gewesen am Ende des Tages.
      Ich werde mich jetzt mal für zukünftige Folgen einlesen, was man für Equipment benötigt um mit 2 Mics an einem Macbook, aufzunehmen. Wird bestimmt noch mal von Vorteil sein sowas im Fundus zu haben.

  4. Pingback: Run, Fatboy, Run (390) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.