FatBoysRun Episode 14 : Sky is the limit

Liebe Hörerinnen und Hörer, hier die Themen zur Episode 14

Hanix Interview Philipp

Asics Kayano

Amersfoort Marathon 

Hubert Beck

Zoot

Veluwezoomtrail

Shot Bloks

Laufbuch Ruhr II

Rich Roll 

Lass mich die Nacht überleben 

Super Size Me 

DRadio Wissen

Wrightsock doppel-lagige Socken

 

11 Comments

  1. Juchu, eine neue Folge. Rich Roll hat auch einen Podcast. Es geht zwar selten ums Laufen, aber er hat oft interessante Gäste und er ist sympatisch. Manche Themen sind mir zu esoterisch, aber er hat auch oft Sportler im Podcast. Dean Karnazes war z.B. auch mal dabei. Ich fand die Folge mit Josh Spector, auch ein Ultraläufer, sehr gut.

  2. Toller Podcast, läuft sich gut damit und danke das ihr ihn nicht beim laufen aufnehmt 🙂 (wie bei anderen (Lauf)Podcasts, das nervt etwas).
    Besondern dank für die ganzen Buch Tipps, ich kannte schon viele. Bin z.B. durch Scott Jurek zum veganer geworden und konnte meine 10 km Zeit in einem Jahr von 55 auf 46 steigern, bei wesentlich schlechteren Training.
    Ich kann euch z.B. folgendes Buch empfehlen: „No Meat Athlete“, auch wenn ihr keine veganer seid. Sehr gute Rezepte (auch was zur (bäääähh) Gel Alternative), super Laufteil und er selber kommt sehr sympatisch rüber.

    Macht weiter so.

    Zur Info: Der erste link(hanix) geht nicht. Facebook sagt: „Sorry, something went wrong.“

  3. Pingback: Run, Fatboy, Run (330) | Tonight is gonna be a large one.

  4. Hallo zusammen,
    auch wenn ich erst vor kurzem zu Eurem Podcast gestoßen bin (über Running Podcast), musste ich doch schon sehen wie klein die Welt ist. Ihr habt über den VivaWest und das OTC Endurance Team berichtet. Ich bin die ersten Kilometer hinter einer OTC-Gruppe beim VivaWest-Marathon gelaufen und habe mich so prompt auf deren Bilder wiedergefunden.
    Weshalb ich eigentlich schreibe: Ich habt Euch im Podcast die Frage gestellt, wie ihr die Grätsche zwischen „FatBoysRun“ und weiblichen Fan im T-Shirt schlagt. Die „Schwelmer Jungs“ haben das gelöst indem ihre Frauen auf ihrem T-Shirt zusätzlich „Quotenfrau“ stehen haben. Habe ich beim Dortmunder Friedenslauf gesehen und ich musste darüber schmunzeln. Das fiel mir bei Eurem Podcast sofort wieder ein.
    Keep running

  5. Vielen Dank für den Podcast, er verkürzt so manchen Lauf 🙂
    Dank auch für die Buchtips, Bonings „Bekenntnisse eines Nachtsportlers“ habe ich mir gleich als Hörbuch bei zwei langen (für meine Verhältnisse) Läufen angehört und „Born to Run“ lese ich gerade.
    Wie haltet ihr es mit dem Thema Trainingstagebuch? Analog, online, alles auch gleich in Facebook teilen? Da mir Runtastic nicht so zusagt (für meinen Geschmack zu wenig Auswertungsmöglichkeiten) und ich nach Hardwarewechsel von Garmin zu Polar gekommen bin und somit keinem der Uhrherstellerportalen alle Läufe drin habe, habe ich mir Runalize angeschaut. Da liegen die Daten in Deutschland bei Hobbyentwicklern und Läufern und nicht beim US Konzern – wer das nicht mag kann sich seinen eigenen Server aufsetzen (Opensource Software) und die Auswertungen sind sehr umfangreich. Aber vielleicht gibts ja noch was besseres? Also, kennt ihr andere gute Portale, die nicht an einen Uhrhersteller gebunden sind und gute Auswertung / Tagebücher bieten?
    Ansonsten, macht weiter! Freue mich auf jede neue Folge!

  6. Hallo,
    ich höre mich jetzt erstmal rückwärts durch den Podcast, letzte Woche 15, jetzt 14. Da ich weiter laufe als die Kilometer die ihr angebt sinds dann aber immer 1,5 Folgen.
    Hat wieder Spaß gemacht und ich glaub, dass euch da draußen sicher einige Girls hören, nicht nur das eine dem ihr so viel Zeit gewidmet habt 🙂 Eine Idee übrigens: sichert euch doch einfach die Domain Fatgirlsrun.de und macht ne Weiterleitung auf Fatboysrun.de. Dann könnt ihr problemlos Fatgirlsrun Tshirts drucken passend für die laufenden Damen unter euren Zuhörern. Ich wäre dabei!

    Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.