Fatboysrun Episode 154 – Beer Mile

Liebe Zuhörerinnen & Zuhörer, Liebe FatGirls & Boys,

Man muss die Feste feiern wie sie fallen, oder wie die Gäste auftauchen. Und so fand am letzten Wochenende der erste offizielle „Craft Beer Ultramarathon Füssen“ statt. Eine sehr spezielle Variante der Beer Mile. Was eine Beer Mile ist und das sich Alkohol und Spitzenleistungen zumindest in Ausnahmefällen nicht ausschließen, das erfahrt ihr in dieser Folge

Viel Spaß

 

 

Video Beermile Weltrekord

Wikipedia Eintrag Beermile

www.beermile.com

 

8 Comments

  1. Hallo Micha, hallo Philipp,

    ich hab sehr gelacht und finde auch das Video echt ein Knaller. Wenn dann nur mit Gin Tonic und ob ich dann noch laufen könnte ist ungewiss. Weiter so ich find euren Podcast echt super.

    Irene Reuter
  2. „Die größte Problem ist nicht der Alkohol, sondern die Kohlensäure“ (Zitat Michael)

    Wenn ihr also den Spaß mit 0,0%° Bier macht, dann ist das Ganze ähnlich competitiv und der Alkohol (als Genussgift) ist außen vor.

    Und wenn ihr das mit dunkelbraunen Softdrinks macht, könnte sogar Philipp mitmachen 😉

    Gunnar
    1. Der Alkohol hat sehr wohl einen Einfluss auf die Siegerehrung. 😂 Was soll das für ein Sinn ohne Alkohol machen? Dann können wir den Mist auch direkt lassen, wenn es darum geht bei so einer Veranstaltung politisch, ethisch und moralisch korrekt zu sein. 🙄

      Michael-Arend
  3. Moin Philipp,

    wenn das seitliche Anheben des Armes schmerzhaft bzw. unmöglich ist, besteht die Wahrscheinlichkeit, daß Du unter
    einem Impingement-Syndrom leidest. Durch dauerndes Heben
    des Armes oder Überkopfarbeiten wird die Supraspinatussehne
    unter dem Schulterdach eingeklemmt und gereizt und entzündet sich dann schmerzhaft.
    Ich hatte das früher in unregelmäßigen Abständen, bis ich mit dem Training angefangen habe (Calisthenics). Wichtig ist es, bei allen Bewegungen den Oberarmkopf in der Pfanne zu halten durch eine gute Haltung mit den Schultern nach hinten und unten.
    Viel Spaß und Glück mit Deiner neuen Erfahrung wünscht

    Paul

    Paul Weber

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.